Information

Sehr geehrte Patentinnen und Patienten,


vielen Dank für Ihr großes Interesse an unseren Forschungsarbeiten.


Die Ergebnisse unserer Studie zur regenerationsfördernden Wirkung von Parthenolide auf verletzte Nerven des Peripheren Nervensystems sind bisher ausschließlich an Mäusen sowie Ratten, aber noch nicht am Menschen durchgeführt worden. Es kann daher noch nicht mit Sicherheit gesagt werden, ob dieser Ansatz, der bei Nagern sehr vielversprechende Ergebnisse zeigt, letztlich auch beim Menschen ähnlich effektiv bzw. wirksam ist. Dies muss nach Abschluss unserer präklinischen Untersuchungen anschließenden in klinischen Studien  getestet werden.  Es wird daher sicherlich noch einige Jahre dauern, um ein entsprechendes Medikament für die Anwendung am Menschen entwickeln zu können.


Kommerziell erhältliche Mutterkraut-Tees oder Kapseln werden aller Voraussicht nach nicht helfen, da der Wirkstoff Parthenolid nicht in ausreichenden Mengen aus dem Darm aufgenommen werden kann.



Mit freundlichen Grüßen


Prof. Dr. Dietmar Fischer



(placeholder)

Home